Categories
Uncategorized

Am Arbeitsplatz möchte man helles Licht


Wer heute eine Lampe gras auf dem Schreibtisch oder am Arbeitsplatz hat oder diese über der Nähmaschiene oder dem Modellbautisch hängend hat, mag das helle Licht, was dort heraus kommt. Oftmals nutzt man, gerade, wo gearbeitet wird, und dafür ist die Lampe gras da, ein LED-Licht. Was für uns heute normal ist, hat eine spannende Geschichte, die wir uns einmal anschauen werde.

Wann kam LED auf den Markt?

Sie erhellen unsere Räume seit den 1970er Jahren, aber was ist die Geschichte von LED-Glühbirnen und warum wurden sie zu einer so beliebten Leuchte auf dem Markt?

Die ursprüngliche Erfindung der LED-Glühbirne geht auf die frühen 1900er Jahre zurück, als ein britischer Ingenieur namens Captain Henry Joseph Round die Elektrolumineszenz entdeckte. Dasnist deutlich eher, als die meisten von uns vermuten würden. Dieses optische und elektrische Phänomen arbeitet mit elektrischen Strömen oder Feldern, um Licht zu erzeugen.

Es dauerte jedoch mehr als ein halbes Jahrhundert und mehrere Stufen später, bis diese Erfindung kosteneffizient genug wurde, um LED-Leuchten kommerziell zu verkaufen.

Licht und Aktion durch LED

Die Leuchtdioden, die den LEDs ihren Namen geben, kamen in den 50er Jahren auf, allerdings nicht in Form von Leuchten, wie wir sie kennen. Vielmehr wurden sie zum Abspielen von Musik auf Plattenspielern verwendet.

Die nächste Stufe der Existenz der LED war die Entdeckung der Lichtemission im nahen Infrarot. Sehr schnell war bis 1962 die erste rote LED entstanden, gefolgt von der Entwicklung von gelben und roten oder orangenen LEDs.

LEDs kommerziell nutzbar zu machen, erwies sich für Hersteller als relativ langwieriger Prozess, aber in den 70er Jahren kaufte ein Unternehmen in den USA diese revolutionäre Leuchte auf den Markt.

Heute haben LED-Lampen ihren Ruf als die kosteneffizientesten, energieeffizientesten und zuverlässigsten Glühbirnen auf dem Markt gefestigt – und es gibt auch eine große Auswahl.

Von Scheinwerfern über Downlights, Lichtstreifen bis hin zu verschieden großen Glühbirnen, ganz zu schweigen von Lichterketten für den Weihnachtsbaum, LED-Lampen sind schnell zur bevorzugten Wahl vieler Hausbesitzer, Händler, Bauherren und gewerblicher Entwickler geworden. Sie sind sowohl dekorativ als auch praktisch und eignen sich daher für eine Vielzahl von Räumen und Gebäuden. Namenhafte Anbieter von stilistischen Leuchtmitteln wie Gras Lampen setzen auf LED

Obwohl sie im höheren Preissegment des Marktes angesiedelt sind, zeigt ein Vergleich zwischen LED-Leuchten und Glühlampen, dass sie die Investition wert sind. Glühlampen erzeugen nur 10% der Stunden einer LED-Lampe.

Wie viele andere Technologiebereiche haben sich LED-Leuchten im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Hier bei Evergreen Energy sind sie sicherlich unsere bevorzugte Beleuchtungsoption, nicht zuletzt wegen ihrer Nachhaltigkeit. LED-Lampen verbrauchen sehr wenig Energie und haben die längste Lebensdauer aller Lampen auf dem Markt, was sie zu einer umweltfreundlicheren Option macht.

Gut an LED-Lampen ist nicht nur ihre Vielseitigkeit, da sie für die meisten Räume im Haus geeignet sind und alles von hellem Licht in Badezimmern bis hin zu stimmungsvoller Beleuchtung in Fluren bieten. Mit der Weiterentwicklung der Technologie werden sich auch die LED-Lampen weiterentwickeln. Sie haben das Potenzial, für den Nutzer noch nachhaltiger, energieeffizienter und kostengünstiger zu werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.